Überspringen zu Hauptinhalt

Neuer Obmann Stefan Fellner: „Anreize für das Bezirks-Shopping“

Der neue Obmann des Landstraßer Einkaufsstraßenvereins (100 Mitglieder) möchte den 3. Bezirk als Wirtschaftsstandort sichern und ausbauen. Fellner, der auf der Landstraßer Hauptstraße eine Tabak-Trafik führt, ist erst seit Jänner im Amt. Sein Ziel ist es, „die Wichtigkeit des Vereins zu unterstreichen und hervorzuheben. Wir wollen den Landstraßern verständlich machen, dass der Verein mehr macht, als vielen bewusst ist“, so Fellner zum WIENER BEZIRKSBLATT. Zudem werden „Varianten zum Anreiz des Konsums im Bezirkbesprochen. Auch neue Events sind geplant, so Fellner.

Steckbrief:

Name | Stefan Fellner

Beruf | Tabak-Trafikant

Alter | jung gebliebene 38 Jahre

Hobbys | Reisen, Fitness und soweit es geht mit Freunden und Familie beisammen sein.

Familienstand | Mit meiner Lebensgefährtin in wilder Ehe!

Was ich am 3. Bezirk mag | Ich bin aufgewachsen im dritten Bezirk. Besonders liebe ich die verschiedenen Facetten, und dass der Bezirk einem immer was zu bieten hat. Egal welches Bedürfnis man hat, im dritten Bezirk wird der Wunsch erfüllt.

Was ich am 3. Bezirk nicht so besonders mag | Viele Nörgeleien. Einige Mitmenschen vergessen gerne, wie gut es einem eigentlich geht. Ich finde das sehr schade, denn mit der Zeit, die für die Nörgelei verschwendet wird, kann man eigentlich mehr das Schöne genießen.

Was mir wichtig ist | Gute Laune. Denn damit geht vieles einfacher und schneller.

Worauf ich stolz bin | Auf alle Erfolge und Misserfolge. Denn durch die Misserfolge konnte ich lernen, es nächstes Mal besser zu machen.

Lebensmotto | Kenne die Vergangenheit, um die Gegenwart zu verstehen und um für die Zukunft gut vorbereitet zu sein!


Foto: ©Stefan Diesner

An den Anfang scrollen