Überspringen zu Hauptinhalt

Bezirksvorsteher Erich Hohenberger über seine Vorhaben: „Wir sanieren jedes Jahr einen Park!“

Mit 39,61 Prozent der Stimmen hat Bezirks-Chef Erich Hohenberger (SPÖ) einen tollen Sieg eingefahren. Jetzt ruft wieder die Arbeit.

Die Wahl war ein großer Erfolg, ich gratuliere auch dem Michael Ludwig zu fast 42 Prozent“, so Hohenberger, dem die Politik „weiterhin viel Spaß macht“. Besonders wichtig sind ihm Verkehrsberuhigung, Gesundheit und Spitäler sowie der Klimaschutz, die „größte Herausforderung der Zukunft“, so Hohenberger zum WIENER BEZIRKSBLATT. „Wir pflanzen Bäume, wo immer es möglich ist, und werden jedes Jahr im Bezirk einen Park sanieren, denn viele sind schon ein bisschen in die Jahre gekommen.“

Viele Gewinner
In Wien Landstraße gab’s bei der Wien-Wahl fast nur Gewinner. Die SPÖ belegte mit 39,61 Prozent Platz eins, dahinter liegen Kopf an Kopf die Grünen (19,19 %) und die ÖVP (19,11 %). Die Neos kamen auf 9,39 Prozent, während die FPÖ im freien Fall auf 5 Prozent stürzte – das entspricht einem Minus von 18,55 Prozent im Vergleich zur Wien-Wahl im Jahr 2015


Foto: ©Stefan Diesner

An den Anfang scrollen