Überspringen zu Hauptinhalt

Rabenhof geht mit neuem Schwung in den Herbst 2022

Das Rabenhof Theater will ab Herbst wieder voll durchstarten. Nach einer „pandemiebedingt äußerst durchwachsenen Saison“ freut sich die Landstraßer Kultbühne auf eine Spielzeit, in der mit einer Uraufführung von Stefanie Sargnagel und Produktionen mit Anna Mabo und Yasmo wieder Gemeindebautheater-Flair geboten werden soll. Zudem wird der Rabenhof sogar museumsreif: Das große Jubiläum „20 Jahre Protestsongcontest“ wird im Herbst im ­Theatermuseum gewürdigt.

Erste Höhepunkte
Mit „Heil“ kommt ein von Christina Tscharyiski inszeniertes Stück von Stefanie Sargnagel ins Rabenhof
Theater, in dem – begleitet von der Band Buntspecht – der Esoterik-Wahn aufs Korn ­genommen wird. Die junge Liedermacherin Anna Mabo gastiert ab 29. November
mit ihrer Band „Am Sand“. 42.300 Zuschauer in 237 Vorstellungen bescherten dem Rabenhof in der Saison 2021/22 eine Auslastung von 62 Prozent. Vor dem ersten Corona-Lockdown waren es 91 Prozent.

Weitere Infos: www.rabenhoftheater.com


Foto: ©Chili Gallei / Rabenhof

An den Anfang scrollen