Überspringen zu Hauptinhalt

Große Aufregung um Heumarkt-Projekt

Mindestens 5.000 Euro dürfte dem Immobilieninvestor Michael Tojner die Umwidmung des Wiener Heumarkt-Areals, auf dem er ein umstrittenes Hochhausprojekt realisieren will, wert gewesen sein. Das legt ein Mail-Verkehr aus dem Jahr 2017 nahe, der dem „Profil“ vorliegt.

GRÜNEN-AFFÄRE
Demnach besteht ein zeitlicher Zusammenhang zwischen der Widmung im Wiener Gemeinderat und einer Spende Tojners an den damaligen grünen Mandatar Christoph Chorherr. Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits gegen Chorherr. Tojner selbst bestreitet alle Vorwürfe der Einflussnahme auf die Stadtpolitik vehement. Mit einem Alternativkonzept ohne Wohnturm will Tojner das Projekt der UNESCO schmackhaft machen.


Foto: ©WEINFELD UND MURR / NIGHTNURSE

An den Anfang scrollen